FairFashion Styling

Warum ist eine Bio- oder faire Jeans denn eigentlich besser?

28.August 2018

Quelle: Utopia

...das werde ich oft gefragt oder zumindest denken das mit Sicherheit die meisten Leute, die sich noch nicht so mit nachhaltiger Kleidung beschäftigt haben.

Zu Recht, denn was gibt es denn da für Unterschiede? Jeans ist Jeans.   Und bevor ich etwas Neues ausprobiere, was einfach nur teurer ist, bleib ich lieber bei meiner Lieblingsmarke.


So denken viele und ich möchte hier kurz ein paar Fakten zur Erklärung und zum Unterschied zu herkömmlichen Jeans darlegen.

herkömmliche Jeans:

Der Baumwollanbau schädigt durch die verwendeten Pestizide Tiere, Menschen und Umwelt. Gerade die Länder, in denen sowieso sehr geringe Umweltschutzmaßnahmen bestehen, sind dann als Produktionsstandort betroffen.


Giftige Chemikalien z.B. bei der Färbung schädigen die Gewässer und während der Produktion auch die Arbeiter. Restsubstanzen dieser Schadstoffe können auch noch später in der Jeans verbleiben und schaden dann dem Träger.

Fabrikarbeiter werden meistenfalls schlecht bezahlt, haben keinerlei Sozialabsicherung, keine geregelten Arbeitszeiten und es herrschen manchmal sogar Zwangs- und Kinderarbeit.

Der Staub, der bei der Sandstrahlung für den "used look" entsteht kann zu tödlichen Krankheiten führen. Und meistens sind die Arbeiter ungeschützt der Gefahr ausgesetzt.

Eine Jeans hat oft tierische Bestandteile; das Patch an der Rückseite ist sehr häufig aus Leder.  


Bio Jeans:

Die Baumwolle wird ohne Pestizide und Gentechnik angebaut; die Umwelt wird somit geschützt

Auch während der weiteren Produktion werden keine giftigen Substanzen verwendet. Zudem wird auf eine Wasser- und energiesparende Herstellung geachtet.

Bei der fairen Jeans gelten zudem Sozialstandards für die Arbeiter. Es gibt geregelte Zeiten, eine faire Bezahlung, Arbeitsschutzmaßnahmen und transparente Lieferketten.

Nicht jede Eco-Jeans ist immer "bio" und "fair".                       Natürlich gibt es auch beides zusammen, hier sollte man dann vergleichen. Die Siegel geben dazu auch Auskunft.





Soweit mein kleiner Eco-Jeans Guide. Bei Fragen schreibt mir gerne.

Fazit:

Mensch, Tier und Umwelt geht es mit einer Eco-Jeans einfach besser. Und  Styles gibt es genauso viele verschiedene wie bei den herkömmlichen Marken auch.




Also, Eure Wahl!



Auswahlseite: Wissen/ Infos Nachhaltigkeit